Haus Neuschwander
Impression Lindenstrasse
Kontakt
Ferienwohnungen Neuschwander
98693 Ilmenau
Lindenstraße 37
Tel.: Neu 0170 7350 100 oder 0170 7350 200
E-Mail: info@ferienwohnungen-ilmenau.de

Wir beantworten Mails, die über unsere Buchungsanfrage eingehen, binnen weniger Stunden.



ANREISEZEITEN:
Wir sind wegen unserer Fahrlehrertätigkeit und auch sonst sehr viel unterwegs. Damit niemand vor verschlossener Tür stehen muss, ist eine vorherige Vereinbarung Ihres Eintreffens am Anreisetag zwingend notwendig.

Melden sie sich bitte über die Mobilfunknummer 0170 7350 100 und vereinbaren Sie mit Frau Neuschwander einen Anreisezeitpunkt. Wir sind dann in wenigen Minuten am vereinbarten Ort. 

Nach 19.30 sind wir nur noch selten erreichbar.


Wir beantworten gerne Ihre noch offenen Fragen über Telefon oder über E-Mail..

Wir wünschen eine unfallfreie Anreise, einen angenehmen Aufenthalt im schönen Ilmenau und hoffen, dass Sie sich in Ilmenau und in unserem Hause wohlfühlen. 

 



 

Impressum:
HAUS NEUSCHWANDER
Heinz Neuschwander
98693 Ilmenau
Lindenstraße 37

Tel.: Neu 0170 7350 100 oder 0170 7350 200
E-Mail: info@ferienwohnungen-ilmenau.de
St.Nr.: 154/252/01058

Konzeption, Realisierung, Webdesign:
Olaf Gottschall


Allgemeine Geschäftsbedingungen für Ferienwohnungen

1. Abschluss des Mietvertrages
Die Anmeldung kann schriftlich und mündlich oder fernmündlich vorgenommen werden. Sie erfolgt durch den Mieter auch verbindlich für alle anderen Nutzer der Ferienwohnung. Mit Annahme der Buchungsbestätigung erkennt der Mieter die Allgemeinen Geschäftsbedingungen verbindlich an. Der Vertrag kommt nach Ablauf der Stornierungsfrist und Leistung einer gegebenenfalls geforderten Anzahlung verbindlich zustande. Weicht der Inhalt der Buchungsbestätigung vom Inhalt der Anmeldung ab, so hat der Mieter postwendend, in jedem Falle rechtzeitig vor Anlauf der Stornierungsfrist zu reklamieren. Der Vermieter erstellt sodann binnen einer Woche eine neue Buchungsbestätigung. Der Vertrag kommt auf der Grundlage dieses neuen Angebotes zustande, wenn der Mieter innerhalb der neuen Stornierungsfrist nicht schriftlich storniert.

2. Rücktritt vom Mietvertrag
Der Mieter kann jederzeit ohne Kosten vor Ablauf der vereinbarten Stornierungsfrist von der Buchung zurücktreten. Die Stornierungsfristen beziehen sich auf die Tage nach Erhalt der Buchungsbestätigung. Die Buchungsbestätigung gilt nach Ablauf von drei Tagen als zugestellt. Sie gelten gleichermaßen für Mieter und Vermieter. Der Rücktritt ist schriftlich zu erklären. Auch eine Änderungskündigung bzw. eine Stornierung muss schriftlich oder per Fax erfolgen. E-Mails können wegen möglicher Übertragungsfehler nicht als schriftliche Stornierung anerkannt werden. Maßgeblich für die Wirksamkeit des Rücktritts, der Stornierung oder der Änderungskündigung ist der Zugang der Stornierung bei dem Vermieter. Bei Rücktritt vom Mietvertrag nach Ablauf der Stornierungsfrist kann der Vermieter den vereinbarten Mietpreis abzüglich 30 % Eigenersparnis vom Mieter verlangen.

3. Rücktrittskostenversicherung
Kann der Mietvertrag wegen unabwendbarer Ereignisse oder höherer Gewalt nicht erfüllt werden, so können dennoch die o. a. angemessenen Entschädigung verlangt werden. Der Vermieter ist entsprechend versichert. Dem Mieter wird anheim gestellt, dies ebenfalls über eine Reiserücktrittsversicherung zu tun.

4. Fälligkeit und Zahlung des Mietpreises
Der Mietpreis wird mit Ablauf der Stornierungsfrist fällig. Wohnungsmieten sind üblicherweise im Voraus zu zahlen. Dies gilt auch für Ferienwohnungen. Die Begleichung der Rechnung erfolgt im Gegensatz zu Hotelrechnungen bereits am Tage der Ankunft. Für die Zahlung des Mietpreises ist allein der Mieter, nicht etwa seine Gäste, verantwortlich. Soll Teilzahlung erfolgen, muss dies vorher schriftlich vereinbart werden.

5. Leistungen und Preise
Der Umfang der vertraglichen Leistungen ergibt sich aus der Leistungsbeschreibungen und der hierauf Bezug nehmenden Angaben in der Buchungsbestätigung. Die hierin enthaltenen Angaben sind für der Vermieter und den Mieter bindend. Der Mietpreis beinhaltet auch den Anreise- und Abreisetag.

6. Leistungs- und Preisänderungen
Die Preise sind für Mieter und Vermieter gemäß der in der Bundesrepublik Deutschland allgemein gültigen Preisgleitklausel für vier Monate verbindlich. Weicht der Vermieter nach vier Monaten von den vereinbarten Preisen um mehr als 5 % nach oben ab, so hat der Mieter ein sofortiges Rücktrittsrecht. Es entstehen dem Mieter keine Kosten. Eine Preisänderung wird dem Mieter unverzüglich mittels Einschreiben mitgeteilt. Eine Kündigung des Mietvertrages wegen Preisänderung muss ebenfalls per Einschreiben beim Vermieter binnen 7 Tagen nach Kenntnisnahme der Preiserhöhung eingegangen sein.

7. Anreisezeit / Abreisezeit /Übergabe der Ferienwohnung
Die Übergabe der Ferienwohnung an den Mieter erfolgt bei Bezug. Die Anreisezeiten sind im Voraus zu vereinbaren. Für die Vereinbarung der Anreisezeit ist der Mieter verantwortlich. Eine Terminvereinbarung kann bereits bei der Anmeldung, spätestens aber am Vortag des Anreisetages telefonisch oder schriftlich getroffen werden. Der Vermieter ist außerhalb der vereinbarten Anreisezeit regelmäßig nur über Mobiltelefon 01707350100 erreichbar. Die Übergabe der Ferienwohnung an den Vermieter erfolgt bei Auszug, unmittelbar vor der Abreise. Die Abreisezeit kann am Vortag der Abreise vereinbart werden. Sollte der Mieter aus irgendeinem Grunde die Ferienwohnung nicht wie vereinbart räumen können, hat der Mieter dies spätestens am Vortage dem Vermieter mitzuteilen, damit ein neuer Übergabetermin vereinbart werden kann. Die Übergabe dauert ca. 5-10 Minuten. Der Mieter ist gehalten, diese Zeit einzuplanen. Der Vermieter kann auf die förmliche Übergabe der Wohnung, sowohl bei der Anreise wie bei der Abreise verzichten. Der Vermieter verzichtet hiermit jedoch nicht automatisch auf eventuelle Schadenersatzansprüche.

8. Haftung des Vermieters
Der Vermieter haftet im Rahmen der Leistungsvereinbarung.

9. Haftung der Mieter
Der Mieter haftet im Rahmen der Sorgfaltspflicht für eine üblich, ordentliche Nutzung der Ferienwohnung. Mängel vor der Übergabe der Ferienwohnung sind schriftlich zu fixieren. Mängel bei Antritt der Nutzung sind dem Vermieter unverzüglich zur Kenntnis zu geben und werden durch den Mieter ebenfalls unverzüglich abgestellt. Minderung des Mietpreises ist nur möglich, wenn der Vermieter gemeldete Mängel durch gröbliches Verschulden nicht unverzüglich abstellt. Eine Minderung des Mietpreises tritt nicht ein, soweit es der Reisende schuldhaft unterlässt, den Mangel rechtzeitig anzuzeigen. Der Mieter haftet insbesondere auch für die Schlüssel der Haus-Schließanlage.

10. Beschränkung der Haftung
Vermieter und Mieter haften nicht für mittelbare und Folgeschäden.

11. Mitwirkungspflicht
Der Mieter ist verpflichtet bei aufgetretenen Leistungsmängeln im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen an der Schadensminderung mitzuwirken, insbesondere voraussehbare Schäden zu vermeiden oder gering zu halten.

12. Ansprüche und Verjährung
Ansprüche wegen nicht vortragsgemäßer Erbringung der vereinbarten Leistungen hat der Mieter innerhalb eines Monats nach vertraglich vorgesehener Beendigung des Mietvertrages gegenüber der Vermieter geltend zu machen. Nach Ablauf der Frist kann der Mieter Ansprüche nur noch geltend machen, wenn er ohne Verschulden den an der Einhaltung der Frist verhindert worden. Vertragliche Ansprüche des Mieters verjähren in sechs Monaten. Die Verjährung beginnt mit dem Tag, an dem der Mietvertrag dem Vortrag nach enden sollte.

13. Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Mietvertrages oder der AGB hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Mietvertrages zur Folge. Im Übrigen gelten die anwendbaren gesetzlichen Bestimmungen des BGB.

14. Gerichtsstand
Der Mieter kann den Vermieter nur an dessen Sitz verklagen. Für Klagen des Vermieters gegen den Mieter ist der Wohnsitz des Mieters maßgebend. Ausnahmen: Die Klage richtet sich gegen Vollkaufleute oder gegen Personen, die keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland haben. Oder gegen Personen, die nach Vertragsabschluss ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort ins Ausland verlegt haben. Oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. In diesen Fällen ist der Sitz des Vermieters maßgebend.

© Neuschwander 01/2008

Impression Lindenstrasse

Preise & Konditionen

Auch das ist Neuschwander...

Gästehaus am Hammergrund

Rasthaus Waldschlösschen

Fahrschule Neuschwander